Dr. med. Angela Stahl - Praxis für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie Akkupunktur undTraditionelle Chinesiche Medizin (TCM) in Norderstedt bei Hamburg

Glossar

Akupunktur

Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin (Hintergrundwissen)

Das chinesische Denken hat eine energetische Vorstellung vom Menschen zur Voraussetzung. Anders als die westliche Medizin, die nur nach einer Ursache für die Erkrankung sucht, werden in der chinesischen Medizin Krankheitsmuster wahrgenommen und innerhalb ihres Beziehungsgewebes in ihrer Funktion und gegenseitigen Beeinflussung verstanden.

Auf der Grundlage dieser Ideen entwickelte das chinesische Denken und die medizinische chinesische Tradition im Verlaufe der Zeit 5 Prinzipien von Yin und Yang.

  1. Alle Dinge haben zwei Aspekte: Den Yin-Aspekt und einen Yang-Aspekt.
  2. Jeder Yin- und jeder Yang-Aspekt kann wiederum in Yin und Yang unterteilt werden.
  3. Yin und Yang schaffen einander.
  4. Yin und Yang kontrollieren sich gegenseitig.
  5. Yin und Yang verwandeln sich ineinander.

Diese Philosophie wird auf unser Sein, unseren Körper, unser Tun und alles im Leben konsequent angewendet.

Gesundheit im chinesischen philosophischen System bedeutet nichts anderes als ein harmonisches Zusammenspiel dieser Grundqualitäten Yin und Yang. Krankheit hingegen beruht auf einem gestörten Zusammenspiel dieser beiden Kräfte.

Solche Störungen werden als Disharmoniemuster beschrieben. Jede Behandlungsmassnahme zielt auf die Erhaltung und Wiederherstellung des Gleichgewichtes zwischen Yin und Yang.

Neben der Normkonvention von Yin und Yang wurden 5 Wandlungsphasen festgelegt. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Qualifizierung von zeitlichen Abläufen, rhythmischen Strukturen und von zeitlichen Abschnitten, die sich gegenseitig ablösen und wieder ein Ganzes bilden.

Kein anderes Konzept bringt so deutlich zum Ausdruck, wie der Mensch in seinem Verhältnis zur Natur gesehen wird. Der Mensch wird nicht als Bezwinger der Natur, sondern als Teil von ihr verstanden.

Die Wandlungsphasen werden in ihrem zeitlichen Ablauf von kosmischen Vorgängen, die uns allen bekannt sind, abgeleitet und dem Sonnenaufgang und Sonnenuntergang zugeordnet. Dieses kann man sehr gut im Buch von Karl-Hermann Hempen, der Medizin der Chinesen, nachlesen. Jeder Wandlungsphase sind nunmehr ein Element, eine Jahreszeit, eine Tageszeit und ein Organkreislauf zugeordnet, die sich dann untereinander beeinflussen.

Befasst man sich näher mit der traditionellen chinesischen Medizin, so stellt man fest, dass auch wir in unserem Sprachgebrauch oftmals Redewendungen finden, die in ihrer Bedeutung durchaus dem chinesischen Bedeutungsgehalt entsprechen. So wird z.B. der Wandlungsphase Leber (Element Holz) die psychische Verfassung des Ärgers, des Zornes und der Wut zugeordnet. Im alltäglichen Sprachgebrauch sprechen wir oft von „dem ist wohl eine Laus über die Leber gelaufen“ oder „da läuft mir aber die Galle über“ und kennen sehr wohl den Zusammenhang zu Kopfschmerzen, die oftmals aus einem größeren Ärger entstehen (Migräneattacken).

Jeder Wandlungsphase wird ein Leitbahnpaar mit Akupunkturpunkten zugeordnet, über die letztendlich die Befindlichkeitsstörungen der Patienten nach einem komplizierten traditionell-chinesischen Denksystem behandelt werden.

Zur traditionellen chinesischen Medizin gehören neben der Akupunktur auch die chinesische Kräutertherapie, Tuinermassagen, chinesische Diätetik, Qui Gong.

Die traditionelle chinesische Medizin ist in der Lage, eine Fülle von Krankheitsbildern zu heilen, die weit über den Modellprojektkatalog der Krankenkassen hinausgehen. Insbesondere können chronische und akute Erkrankungen des Bewegungsapparates rasch und mit sehr gutem Erfolg behandelt werden.

Aber auch chronische Allergien, Asthma, Nasen-Nebenhöhlen-Entzündungen, seelische Befindlichkeitsstörungen, Verstopfung, andere Schmerzsyndrome, das prämenstruelle Syndrom etc. sind grosse Anwendungsgebiete für die traditionelle chinesische Medizin.

Voraussetzung hierfür ist, dass der Akupunkteur eine umfassende Ausbildung in traditioneller chinesischer Medizin über mehrere Jahre absolviert hat.

Frau Dr. med. Stahl hält jährlich zur traditionellen chinesischen Medizin und dem Grundverständnis der 5 Wandlungsphasen sowie ihrem Bezug zu den Leitbahnen und letztendlich Akupunkturpunkten einen Vortrag anlässlich der Gesundheitsmesse in Norderstedt. Sollte ein erhöhter Wunsch bei den Internet-Lesern bestehen, mehr über traditionelle chinesische Medizin zu erfahren, werden jederzeit gern zusätzliche Vorträge organisiert.

Schauen Sie unseren Praxisfilm an! So können Sie sich in nur knapp 5 Minuten ein erstes Bild von unserer Praxis, unserem Leistungsspektrum und unserer Philosophie machen.

In der Mediathek finden Sie verschiedene Videos und Interviews mit und von Frau Dr. med. Angela Stahl.

Dr. Angela Stahl zu Monica Lierhaus